Christine Bahl

Kirchenvorstand, Synodale, Öffentlichkeitsarbeit

Ich bin in Dillenburg geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur an der W.v.O. ging ich für anderthalb Jahre als Freiwillige mit der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. nach Paris. Dort arbeitete ich im Besuchsdienst für hochbetagte Menschen. Mein Studium der Visuellen Kommunikation absolvierte ich in Darmstadt, danach lebte ich viele Jahre im Rhein-Main-Gebiet. Bei Auslandsaufenthalten ab 2013 war ich jeweils in Doha (Katar) und in Singapur in den  Kirchenvorständen der dortigen Deutschen Evangelischen Gemeinden. 2019 kehrte ich mit Mann und Sohn zurück nach Deutschland und Dillenburg.

Als Dipl.-Komunikationsdesignerin und Texterin engagiere mich in der Gemeinde vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit. Bewährte Kommunikationswege erhalten und ausbauen sowie neue, digitale Wege gehen, um zeitgemäße Zugänge zu Glauben und Kirche zu schaffen – das sehe ich vorwiegend als meine Aufgabe im Kirchenvorstand.
Was mich mahnt und leitet sind die 10 Gebote und das Sprichwort: Wer rund geboren wurde, kann nicht quadratisch sterben.