Evangelisch rund um den Wilhelmsturm

Kooperationsraum Dillenburg, Donsbach, Sechshelden
In einer Sitzung der Kirchenvorstände der Ev. Gemeinden aus Donsbach, Sechshelden und Dillenburg am 19.1.2022 haben diese Kirchengemeinden noch mehr zueinandergefunden. Donsbach und Dillenburg sind ja bereits pfarramtlich verbunden. Einstimmig wurde nun beschlossen als 3er-Pack in die Zukunft zu starten. Im Zuge der neuen Zusammenarbeit wird auch eine neue Pfarrstelle ausgeschrieben. Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen neuen Weg!

Unsere Landeskirche muss nach vorsichtigen Schätzungen 140 Millionen Euro bis zum Jahr 2030 einsparen. Sie schlägt deshalb vor, Kooperationsräume zu bilden, die aus mehreren Gemeinden bestehen und sich in einer Größenordnung von 3000 – 6000 Gemeindegliedern 
bewegen. Dazu kommt auch noch, dass viel mehr Pfarrer*innen aus dem Dienst ausscheiden, das heißt, in den Ruhestand gehen, als dass junge Pfarrer:innen nachkommen. Wir haben uns daher dazu entschieden, eine Kooperation mit den drei Gemeinden Dillenburg, Donsbach und Sechshelden anzustreben.

Eine neue Gemeinschaft!
Gemeinsam mit allen drei Kirchenvorständen wurde der Name „Evangelisch rund um den Wilhelmsturm. Kooperationsraum Dillenburg, Donsbach, Sechshelden“ gewählt. Der Wilhelmsturm ist das Wahrzeichen von Dillenburg und auch aus Donsbach und Sechshelden gut zu sehen.

Gute Zusammenarbeit in der Steuerungsgruppe
In einer Steuerungsgruppe wurden gemeinsam mit einem Team der vernetzten Beratung aus allen drei Gemeinden ein Kooperationsvertrag und eine Pfarrdienstordnung erarbeitet. Diese beiden Dokumente wurden am 14.06.2022 von allen drei Kirchenvorständen verabschiedet. Seit Ende Juli sind beide Papiere nun rechtskräftig. Ursprünglich war das Ziel, dies bis Ende Oktober 2022 zu erreichen. Wir sind froh, dass es deutlich schneller funktioniert hat, dadurch sind wir schon jetzt in der Lage eine dritte Pfarrstelle auszuschreiben, die Stellenausschreibung wird jetzt schnellstmöglichst erarbeitet und 
in einem der nächsten Amtsblätter veröffentlicht.

Gemeinsam bekommen wir’s hin!
Schon jetzt gibt es viele Verbindungen der drei Kirchengemeinden. Auch in diesem Jahr haben wir an Himmelfahrt gemeinsam einen wunderschönen Freiluftgottesdienst in Donsbach am Gemeindehaus gefeiert. Im Anschluss genossen wir das schöne Wetter bei kühlen Getränken und gegrillten Würstchen. Im Dillenburger Frauensingkreis singen Frauen aus allen drei Gemeinden, die Konfirmandenarbeit wird mit den 
Konfis aus Dillenburg, Donsbach und Sechshelden gestaltet und der Männertreff und die Frauenstunden besuchen sich gegenseitig – das sind nur einige Beispiele. Auf längere Sicht ist es geplant, entsprechend der Vorgabe des Dekanates, ein gemeinsames Ge
meindebüro aus der Taufe zu heben. Für sinnvoll erachten wir auch eine gemeinsame Website und einen Gemeindebrief für unseren Kooperationsraum. Vorstellbar sind auch gemeinsame Passions- und Adventsandachten. Lassen wir uns überraschen, was wir noch alles gemeinsam auf die Beine stellen können.

Sabine Seifert-Lückhof,
KV Sechshelden
Für die „Steuerungsgruppe 
Kooperation”